Mindestlohn

Jeder Arbeitnehmer in Deutschland hat einen Anspruch auf den gesetzlichen Mindestlohn. Der Bruttolohn beträgt z.B. im Jahr 2019 bei 9,19 EUR/Stunde. Ab 2020 steigt der Mindestlohn auf 9,35 EUR.

Hiervon gibt es allerdings einige Ausnahmen. So gilt der Mindestlohn z.B. nicht für Auszubildenden, Jugendliche ohne Berufsabschluss, Langzeitarbeitslose, bestimmte Praktikanten.

Der Mindestlohn gilt grundsätzlich für alle Branchen. Ein einigen Branchen (z.B. Gebäudereinigung, Dachdecker) gelten sogar höhere einzuhaltende Mindestlöhne.

Eine Stolperfalle ergibt sich bei Minijobs, da hier die Deckelung des monatlichen Gehalts bei 450 EUR liegt. Steigt also der Mindestlohn z.B. beim Jahreswechsel, muss automatisch die maximale Anzahl der zu leistenden Stunden im Monat reduziert werden, da ansonsten das Gehalt über dem maximalen Gehalt eines Minijobs liegen würde.